CAS Musikbasierte Altersarbeit

Beschreibung und Konzeption

In der Arbeit mit älteren Menschen haben bewusst gestaltete musikalische Impulse und Aktivitäten ein grosses Potential. Über Musik können auch Menschen, die unter kognitiven Einbussen leiden, sehr gut erreicht werden. Sie werden in ihren Emotionen angesprochen oder finden eine Möglichkeit, eigene Emotionen auszudrücken. Die Musik ermöglicht Interaktion jenseits der rein sprachlichen Verständigung.
Musik ist aber auch für ältere Menschen bedeutsam, wenn sie zur Bewegung anregt. Denn Bewegung gehört zum Menschsein dazu und ist Grundlage für Selbständigkeit, Fortbewegung, Wohlbefinden und für soziale Einbindung. Rhythmik erweist sich aufgrund von Praxiserfahrung und wissenschaftlicher Erhebungen als besonders wirksamer Beitrag zur Erhaltung der Mobilität und Lebensfreude älterer Menschen, aber auch zum Erhalten von kognitiven Fähigkeiten.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

Nach der Ausbildung sind Sie in der Lage, zielgruppengerechte musikbasierte Interventionen und Aktivitäten mit Menschen im höheren Lebensalter durchzuführen.
Sie kennen die spezifischen Voraussetzungen und Potentiale älterer Menschen mit unterschiedlicher körperlicher und geistiger Mobilität.
Sie verfügen über ein Repertoire an Werkzeugen und Ideen für abwechslungsreiche musikbasierte Interventionen und Aktivitäten mit älteren Menschen.

Inhalte

  • Grundwissen Seniorenrhythmik sowie der Rhythmik nach Dalcroze
  • Grundwissen zur Lebenssituation älterer Menschen, zum Alterungsprozess und zur funktionellen Anatomie
  • Leistungsphysiologie
  • Ernährungslehre
  • instrumentale und vokale Bewegungsbegleitung
  • das Volksliedgut und seine Einbindung in die Seniorenrhythmik
  • Methodik / Didaktik Seniorenrhythmik
  • Feldenkrais-Technik und Transfer in die Rhythmik
  • Tanzelemente in der Seniorenrhythmik

Zielpublikum

Der CAS Musikbasierte Altersarbeit richtet sich an Menschen, welche in ihrer aktuellen oder zukünftigen Tätigkeit mit älteren Menschen mittels musikbasierter Interventionen und Bewegungselementen arbeiten. Angesprochen sind insbesondere Fachpersonen aus der soziokulturellen Animation, der Betreuung und Pflege sowie der Aktivierung.

Ausgebildete Rhythmiklehrerinnen gehören ebenfalls zur Zielgruppe und melden sich über die Hochschule der Künste Bern (HKB) für den «CAS Seniorenrhythmik nach Dalcroze» an. Diese werden durch den Studiengang befähigt, Rhythmikkurse für Seniorinnen und Senioren durchzuführen.

Die Studiengruppe profitiert durch das gemeinsame Unterwegssein und Lernen von den unterschiedlichen Erfahrungswelten der Teilnehmenden mit musikalischem (Rhythmik) und gerontologischem (Altersarbeit) Hintergrund.

Zulassung

Beachten Sie unsere allgemeinen Zulassungsbedingungen

Qualifizierung und Kompetenznachweise

Die wichtigsten Kompetenznachweise sind:

  • vollständige Teilnahme an den Studientagen mit den damit verbundenen Voraus-, Umsetzungs- und Reflexionsaufgaben
  • schriftlich dokumentiertes Praxisprojekt (CAS-Arbeit),
  • mündliche Präsentation im Rahmen der Abschlusstage.

Titel und Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS) der Berner Fachhochschule in Musikbasierter Altersarbeit
(12 ECTS-Credits)

Dozierende

  • Blaser Regula, Dr. phil., Psychologin, Dozentin Institut Alter
  • Chrisman Gabriela, Rhythmikpädagogin, Dozentin Verein für Erwachsenen- und Seniorenrhythmik nach Dalcroze
  • Hasemann Wolfgang, Dr. sc. med. Pflegewissenschaft, Universitätsspital Basel
  • Kressig Reto W., Prof. Dr. med., Extraordinarius für Geriatrie, Universität Basel; Chefarzt und Leiter Universitäre Altersmedizin Felix Platter-Spital, Basel
  • Leyhe Thomas, Dr. med., Leiter des Zentrums für Alterspsychiatrie UPK Basel
  • Müller Bernhard, Ing. Agr. ETH, Trainer Kinaesthetics, Dozent Institut Alter
  • Rogan Slavko, Dozent Studiengang BSc Physiotherapie, Fachbereich Gesundheit
  • Stricker Elsmarie, lic. Phil., Studienleiterin und Dozentin Institut Alter

Studienleitung

Maja Grolimund Daepp, Studienleiterin, Institut Alter
maja.grolimunddaeppnoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 45 79

Christoph Brunner, Studienleiter, Hochschule der Künste Bern (HKB)

Gabriela Chrisman, Rhythmikpädagogin, Verein für Erwachsenen- und Seniorenrhythmik nach Dalcroze

Organisation

Isabelle Büchler, isabelle.buechlernoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 36 03

Partner

In Kooperation mit der Hochschule der Künste Bern (HKB) sowie dem Verein für Erwachsenen- und Seniorenrhythmik nach Dalcroze.

Kosten

CHF 5200.–, Änderungen vorbehalten

Durchführung/Kursdaten

14 Studientage:
7./8.10.2017 (Sa, So)
21./22.10.2017 (Sa, So)
11.11.2017 (Sa)
2.12.2017 (Sa)
13.1.2018 (Sa)
3.2.2018 (Sa)
3.3.2018 (Sa)
24./25.3.2018 (Sa/So)
28./29.4.2018 (Sa/So)
26.5.2018 (Sa) Abschluss

Hinweis
Beachten Sie das Angebot eines einführenden Impulstages am Samstag, 17. Juni 2017

Ort der Veranstaltung

Biel:
Berner Fachhochschule BFH, Hochschule der Künste HKB, Jakob Rosius Strasse 16, 2502 Biel
Lageplan

Bern:
Berner Fachhochschule BFH, Institut Alter, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Anmeldeschluss

30. 6. 2017

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Es hat aber noch freie Plätze. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Studieleiterin.

Anmeldeformular

Im Rahmen des Online-Anmeldeprozesses benötigen wir von Ihnen folgende Dokumente (im PDF-Format, max. 1 MB pro Dokument): Diplome, tabellarischer Lebenslauf, Passfoto (im JPG-Format). Bitte laden Sie diese Dokumente auch dann hoch, wenn Sie sie bereits im Rahmen einer anderen Anmeldung eingereicht haben. Haben Sie Fragen oder Probleme bei der Online-Anmeldung? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Code

C-A-6