Aufbau des Innovationsnetzwerkes «Alter(n) in der Gesellschaft»

02.11.2017

Mit dem Projekt «Alter(n) in der Gesellschaft - AGE-NT» soll im Auftrag der Schweizerischen Hochschulkonferenz die Forschung zum Thema Alter in nachhaltigen Strukturen koordiniert werden, um so für die Schweizer Forschung und Praxis nationale und internationale Mehrwerte zu schaffen.

Dabei stehen Forschungs- und Entwicklungsprojekte in vier Kompetenzfeldern im Mittelpunkt:

  • Active & Assisted Living
  • Leben mit Demenz
  • Modelle für den Arbeitsmarkt 45+
  • Leben und Wohnen im Alter

Im Schwerpunkt «Modelle für den Arbeitsmarkt 45+» erarbeitet die Berner Fachhochschule zusammen mit der Universität Bern Grundlagen und Handlungsansätze für den Arbeitsmarkt 45+. Anhand von Modellversuchen wird dabei Wissen zur Gestaltung von Arbeitsstrukturen und -bedingungen für ältere Arbeitnehmende generiert. Dabei werden die Anliegen der Arbeitnehmenden und Arbeitgeber sowie gesamtgesellschaftliche Aspekte gleichermassen berücksichtigt.

Ab dem Jahr 2021 soll das Netwerk AGE-NT in eine eigenständige, finanziell unabhängige Institution überführt werden, die zudem für die Einrichtung nachhaltiger Bildungsangebote und die Förderung des akademischen Nachwuchses verantwortlich ist.

Webseite des nationalen Innovationsnetzwerkes «Alter(n) in der Gesellschaft - AGE-NT»
Schwerpunkt Arbeitsmodelle 45+