Gerontologie News

Der Newsletter der Berner Fachhochschule zum Thema Alter und Lebensgestaltung 50+ erscheint alle zwei bis drei Monate. Er enthält News aus dem Kompetenzzentrum Gerontologie, Informationen und Beiträge zu aktuellen Fachdiskussionen, Hinweise auf spannende Weiterbildungsangebote und Veranstaltungen, Links auf Fachartikel, neue Publikationen und Medienbeiträge.

Freundliche Grüsse
Die Newsletter-Redaktion

Im Fokus

Professioneller Support für pflegende Angehörige

„Wir haben mit verschiedenen Patienten und Angehörigen deutlich weniger Probleme resp. eine sehr viel bessere Zusammenarbeit, seitdem eine unserer Mitarbeiterinnen sich gezielt mit den in der Weiterbildung gewonnenen Kompetenzen für den Bereich der Unterstützung pflegender Angehöriger einsetzt. Auch die übrigen Teammitglieder können vom Wissen der entsprechenden Mitarbeiterin profitieren.“
Was eine SPITEX-Stützpunktleiterin damit zum Ausdruck bringt, bestätigen auch die anderen Arbeitgeberinnen der Studierenden: Das Weiterbildungsangebot „Angehörigen- und Freiwilligen-Support“ hat eine besondere Bedeutung für Institutionen wie SPITEX, Pflegeheime, Beratungsstellen, Kirchen, Organisationen der Palliative Care, Psychiatrische Kliniken!

Für Kurzentschlossene gibt es noch freie Plätze im Diploma of Advanced Studies (DAS) „Angehörigen- und Freiwilligen-Support“.
Der Studiengang startet im August 2010 zum zweiten Mal. Während 50 Tagen, verteilt auf zwei Jahre, lernen Teilnehmende das Beraten, Anleiten und Begleiten von Angehörigen und Freiwilligen und erhalten die nötigen Kompetenzen für den Aufbau von institutionellen Konzepten und Angeboten im Bereich der Angehörigen- und Freiwilligenarbeit. Mehr …

Hintergründe und Erfahrungen:
Angehörigen- und Freiwilligensupport (Nova Cura 9/09, PDF)
Angehörigenarbeit muss stärker unterstützt werden (impuls März 09, PDF)

Veranstaltungen

Die innere Erlebniswelt von Menschen mit Demenz

Impulsveranstaltung vom 7. Juli 2010
Wie können professionelle und freiwillige Mitarbeitende sowie pflegende Angehörige sich Zugang verschaffen zur ganz anderen Wirklichkeit von Menschen mit Demenz? Mehr...

Vollständiges Weiterbildungsangebot

News in eigener Sache

Tagungsrückblick online

Zur Tagung Brennpunkt Demenz und Ethik vom 17.3.2010 finden Sie neu auf unserer Website einen Rückblick mit Text und Bildern. Mehr...

Publikationen

Pflegende Angehörige unterstützen – eine Aufgabe für die SPITEX

Die Stärkung der pflegenden Angehörigen liegt im Interesse der Öffentlichkeit. SPITEX-Organisationen können dabei eine zentrale Rolle übernehmen. Bedingung ist, dass Gesellschaft und Politik bereit sind, sich auch finanzwirksam für diesen kostbaren Teil gesellschaftlicher Solidarität zu engagieren.
Wie viel wert ist uns das Wohlergehen pflegender Angehöriger (Heimspiel 2/10, PDF)

Die aktuellste Ausgabe der Zeitschrift "Heimspiel" 2/10 der SPITEX Bern befasst sich mit weiteren Aspekten des Themas. Mehr ...

Aus dem Medienspiegel

Grosser Dienst, fehlende Wertschätzung

Das Bieler Tagblatt berichtet über den grössten privaten Pflegedienst der Welt: "Wer Familienmitglieder pflegt, balanciert zwischen Belastung und Bereicherung. Trotzdem fehlt die gesellschaftliche Anerkennung." Im Artikel wird Margrit Roder, Absolventin des Weiterbildungsstudiengangs Angehörigen- und Freiwilligen-Support des Kompetenzzentrums Gerontologie, zitiert.
Bieler Tagblatt, 9.3.2010 (PDF)