Gerontologie News

Der Newsletter der Berner Fachhochschule zum Thema Alter und Lebensgestaltung 50+ erscheint alle zwei bis drei Monate. Er enthält News aus dem Kompetenzzentrum Gerontologie, Informationen und Beiträge zu aktuellen Fachdiskussionen, Hinweise auf spannende Weiterbildungsangebote und Veranstaltungen, Links auf Fachartikel, neue Publikationen und Medienbeiträge.

Freundliche Grüsse
Die Newsletter-Redaktion

Im Fokus

Evaluation des DAS-Studiengangs Angehörigen- und Freiwilligensupport: erste Resultate

Im Februar ist der erste mit Spannung erwartete Zwischenbericht zur Evaluation des DAS-Studiengangs Angehörigen- und Freiwilligen-Support erschienen. Im Auftrag der Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern hat der Fachbereich Soziale Arbeit die Wirkung des Studiums auf Studierende sowie deren Institutionen, auf die begleiteten Angehörigen und Freiwilligen sowie auf die von ihnen betreuten Menschen untersucht. Die ersten Ergebnisse sind erfreulich.
Mehr... 

Mehr zum Studiengang

Veranstaltungen

Kursreihe «Pflegende Angehörige wirksam unterstützen»

Das Kompetenzzentrum Gerontologie bietet eine neue Kursreihe zum Thema Unterstützung pflegender Angehöriger (oder Freiwilliger) an. Die neun Kursangebote zwischen August 2011 und März 2012 können auch von Interessentinnen und Interessenten besucht werden, welche nicht die Möglichkeit haben, den ganzen Studiengang «Angehörigen- und Freiwilligen-Support» zu besuchen. Einzelne Kurse eignen sich auch zur Vertiefung für Absolventinnen und Absolventen des DAS-Studiengangs.
Mehr...

Vollständiges Weiterbildungsangebot

Die innere Erlebniswelt von Menschen mit Demenz

Impulsveranstaltung vom 15. Juni 2011 / 2. Durchführung
Wie können sich professionelle und freiwillige Mitarbeitende sowie pflegende Angehörige Zugang verschaffen zur ganz anderen Wirklichkeit von Menschen mit Demenz? Mehr...  

Das neue Erwachsenenschutzrecht und seine Auswirkungen im Bereich der Betreuung älterer Menschen

Impulsveranstaltung vom 30. Juni 2011
Welche Bedeutung hat das Erwachsenenschutzrecht für die Betreuung älterer Menschen zu Hause und im Heim? Welchen Stellenwert haben Vorsorgeauftrag und Patientenverfügung, die Personen für den Fall ihrer Urteilsunfähigkeit einsetzen können? Mehr...

Unterstützungsprogramme für Angehörige von Menschen mit Demenz [neu]

Psychosoziale Intervention gegen Isolation und Überforderung in den eigenen vier Wänden
Am 14. November 2011 findet an der Berner Fachhochschule eine Fachtagung statt zum heutigen Stand des Wissens über Bedarf und Nutzen psychosozialer Intervention. Sie bietet Plattform zur fachlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Erkenntnissen aus Forschung und Praxis. Unterschiedliche Konzepte strukturierter Unterstützungsangebote sowie deren Ergebnisse werden kritisch reflektiert. Optionen und Voraussetzungen zur weiteren Förderung solcher Angebote in der Schweiz werden skizziert. Die Tagung ist eine gemeinsame Veranstaltung des Kompetenzzentrums Gerontologie mit der Stiftung Diaconis Bern (früher Stiftung Diakonissenhaus Bern), in Kooperation mit der Schweizerischen Alzheimervereinigung, der Gesellschaft für Alterspsychiatrie (SGAP) sowie dem Netzwerk Angehörigenarbeit Psychiatrie (NAP).
Mehr …

Nächste Infoveranstaltung

Master-, Diploma- und Zertifikats-Studiengänge des Kompetenzzentrums Gerontologie

Informieren Sie sich über unser umfassendes Studienangebot und die verschiedenen Abschlussmöglichkeiten. Die nächste Infoveranstaltung des Kompetenzzentrums Gerontologie findet am Mittwoch, 13. April 2011 in Bern statt.

Infoveranstaltung in Bern

News in eigener Sache

«Pro Senectute»-Preis

Um die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Altersfragen zu fördern, schreibt Pro Senectute Schweiz unter Mitbeteiligung des Kompetenzzentrums Gerontologie zum 18. Mal einen Wettbewerb aus.
Mehr …

Publikationen

Neues «impuls» – interaktiv

Mit der neusten impuls-Ausgabe (1/2011) präsentiert der Fachbereich Soziale Arbeit Ihnen auch erstmals das neue Forum. Pro Ausgabe stehen jeweils zwei impuls-Artikel auf der Website zur Diskussion bereit.

Lesen Sie den Beitrag zum Thema «Freude an der Alltagsbewegung ist Gesundheitsförderung bis ins hohe Alter» (PDF) von Prof. Bernhard Müller und diskutieren Sie mit!
Mehr... 

Aus dem Medienspiegel

Ein Projekt mit grosser Wirkung

Hochaltrige und kaum mobile Heimbewohnerinnen und -bewohner  können durch mehr Bewegung im Alltag die Sicherheit in ihren Bewegungen markant verbessern. Um dies zu ermöglichen, ist in den Institutionen ein Kulturwandel in Richtung mehr Bewegung dringend notwendig. Eine Projektarbeit von Chantal Galliker, Studentin im DAS Bewegungsbasierte Altersarbeit, zeigt auf, welche Wirkung eine gezielte alltagsbezogene Bewegungsförderung gerade im Heimbereich hat.
Lesen Sie den Artikel «Ein Projekt mit grosser Wirkung» aus der Zeitschrift NovaCura 06/01 (PDF)

Mehr zum Studiengang DAS Bewegungsbasierte Altersarbeit