Thematische Schwerpunkte

Selbständigkeit im Alter

Selbständigkeit hat in unserer Kultur einen grossen Stellenwert. Verschiedenste Massnahmen können zur Erhaltung der Selbständigkeit im Alter beitragen. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Bewegungs-förderung. Die adäquate Gestaltung des Sozialraums und der Siedlungsstrukturen unterstützen die Mobilität. Auch der Einsatz von technischen Hilfsmitteln trägt zur Selbständigkeit älterer Menschen bei.

Demenz

Demenz ist nicht nur für Betroffene, Angehörige und Fachleute eine Herausforderung, sondern für unsere Gesellschaft als Ganzes. Es stellen sich vielfältige Fragen, zum Beispiel nach dem Zugang zu Menschen mit Demenz, nach adäquaten Betreuungsformen, nach der Bildung von Versorgungsnetzwerken und nach geeigneter Aus- und Weiterbildung von Fachkräften. Dabei steht das Anliegen im Zentrum, die Lebens-qualität von Menschen mit Demenz zu erhalten.

Die Arbeitswelt im Wandel

Mit der demografischen Entwicklung verändert sich auch der Arbeitsmarkt. Ältere Arbeitnehmende sind als Fachkräfte länger gefragt, benötigen jedoch angepasste Arbeitsbedingungen. Wie können ihr Wissen und ihre Erfahrung optimal genutzt werden? Altersgemischte Teams bieten Vorteile, setzen aber eine flexiblere Arbeitsverteilung während der Berufslaufbahn voraus. Das Institut Alter widmet sich den Fähigkeiten und Bedürfnissen der älteren Arbeitnehmenden und untersucht, was einen altersunabhängig attraktiven Arbeitsplatz auszeichnet.

Soziale Unterstützung & Generationenbeziehungen

Für das Wohlbefinden im Alter ist ein tragfähiges soziales Beziehungsnetz von hoher Bedeutung. Zentral sind deshalb Aufbau und Gestaltung generationenübergreifender Netze in und ausserhalb der Familie. Wie entwickeln sich Paarbeziehungen nach der Pensionierung? Was bedeutet es, wenn ein Familienmitglied pflegebedürftig wird? Welche Anforderungen an eine psychosoziale Unterstützung stellen chronische Erkrankungen oder der Sterbeprozess? Wie können Integration und gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund gefördert werden?

Lebensgestaltung und Bildung im Alter

Im Alter stellt sich für viele Menschen die Frage nach einer sinnvollen Gestaltung dieses Lebensabschnitts – sowohl im sozialen Umfeld wie auch im ökologischen und gesellschaftlichen Kontext. Das Potenzial für Entwicklung und Kreativität betrifft die ganze Lebensspanne und verschiedenste Lebenssituationen. Bildung für das Alter und Bildung im Alter sind dafür zentrale Voraussetzungen.