Aktuelles und Hintergründe aus dem Institut Alter der BFH
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
17.02.2015

Newsletter des Instituts Alter

Der Newsletter des Instituts Alter der BFH erscheint 5-6x jährlich. Er informiert Sie über Aktualitäten aus dem Institut, über Fachbeiträge, laufende Fachdiskussionen und spannende Weiterbildungsangebote. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre. Haben Sie Fragen, Anregungen oder sonstiges Feedback? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Elsmarie Stricker, Leiterin Bildung
elsmarie.stricker@bfh.ch, T +41 31 848 36 73


Im Fokus
Aus dem Schatten treten

Aufgeschnappt
Potenzial 50plus
Preisausschreibung

In eigener Sache
Impulse in der Bewegungsarbeit mit älteren Menschen
Handlungskompetenz von Pflegefachpersonen im Umgang mit Menschen mit Demenz stärken

Veranstaltungen
Gerontologie-Symposium Schweiz zum Thema «LebensWerte»
Impulsveranstaltung «TrotzDEM»
Tagung «Das Ende planen? – Sterben und Tod in Gesellschaften des langen Lebens»

Weiterbildung
Studiengänge
Fachkurse als vertiefende themenbezogene Weiterbildungen

Nächste Infoveranstaltung
Master-, Diploma-, Zertifikats-Studiengänge des Instituts Alter
 
 

Im Fokus

Aus dem Schatten treten

«Demenz – ich doch nicht!» Wer die Diagnose Demenz erhält, während er oder sie buchstäblich noch mitten im Leben steht, erlebt eine tiefgreifende Erschütterung der eigenen Person, des eigenen Selbstbildes, aber auch des Eingebunden-Seins in die Gemeinschaft. Helga Rohra erfuhr dies, als sie 54 Jahre alt war. Sie stürzte in eine Depression. Als sie 2010 erstmals öffentlich über ihre Demenz sprach, tat sie dies noch unter einem Pseudonym. Heute steht sie zu sich. Sie ist aus dem Schatten ans Licht der Öffentlichkeit getreten und zu einer Botschafterin geworden, die die Anliegen der Menschen mit einer Demenz vertritt: im Vorstand von Alzheimer Europa, in Medien, auf Kongressen. Das Motto heute heisst «Dement – na und?». Mit ihrem Buch «Aus dem Schatten treten» leistet sie einen Beitrag dazu, dass Menschen mit Demenz mit und trotz ihrer Krankheit an unserer Gesellschaft teilhaben können. Möchten Sie diese engagierte Frau persönlich kennenlernen? Wir laden Sie ein zu einer Impulsveranstaltung mit Interview, Lesung, Referat, Diskussion.

nach oben

 

Aufgeschnappt

Potenzial 50plus

«Die Qualifikation zählt, nicht das Alter» – mit diesem Slogan macht der Kanton Aargau auf das grosse Potenzial der über 50-jährigen Stellensuchenden aufmerksam. Auf den Plakaten der Kampagne sind reale Stellensuchende abgebildet. Sie sind Botschafterinnen und Botschafter für die rund 3'600 Stellensuchenden 50plus im Kanton Aargau. Diese sind in der Regel erheblich länger arbeitslos als jüngere Personen. Das Ziel der Kampagne ist, Arbeitgebende und eine breite Öffentlichkeit zum Thema «Potenzial 50plus» zu sensibilisieren.
Mehr …
Dass die Kampagne offenbar wirkt, zeigt der SRF-Beitrag von «Schweiz aktuell», 5.Februar 2015.

Preisausschreibung

Die Fachstelle Demenz der Fachhochschule St. Gallen und die Viventis Stiftung prämieren am St. Galler Demenz-Kongress 2015 das beste Praxisprojekt in der Pflege und Begleitung von Menschen mit Demenz. Eingereicht werden können Projekte der Jahre 2013-2015, welche sich in der Pilotphase befinden oder bereits umgesetzt sind. Der Fokus kann dabei auf der Eigen- oder Fremdfürsorge für Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen oder den professionell Pflegenden liegen.
Mehr …

nach oben

 

In eigener Sache

Impulse in der Bewegungsarbeit mit älteren Menschen

Am 30. März 2015 beginnt die nächste Durchführung des DAS Bewegungsbasierte Alltagsgestaltung. Für wen ist diese Weiterbildung geeignet, was lässt sich damit bewegen? Absolventinnen und Absolventen berichten (impuls 1/2015).

Handlungskompetenz von Pflegefachpersonen im Umgang mit Menschen mit Demenz stärken

Ein gemeinsames Forschungsprojekt des Instituts Alter und des Fachbereichs Gesundheit der BFH soll den Grundstein für ein einmaliges Qualifizierungsangebot von Pflegefachpersonen legen. Erstmalig steht dabei nicht das objektive Fachwissen – wie bei den meisten Qualifizierungsmassnahmen üblich – im Fokus, sondern vielmehr das subjektiv relevante Erfahrungslernen im konkreten Umgang mit den Betroffenen.
Mehr ….

nach oben

 

Veranstaltungen

Gerontologie-Symposium Schweiz zum Thema «LebensWerte»

15.-17. April 2015 im Kornhausforum Bern (Institut Alter in Kooperation mit Pro Senectute Schweiz)
Das zweite Gerontologie-Symposium Schweiz «Leben im Alter» befasst sich mit Themen rund um die Werte des Menschseins und des Älterwerdens: Was bleibt, wenn der Mensch auf das bereits Gelebte zurückblickt? Was ist heute bedeutsam? Und welches Potenzial erschliesst sich erst in der Zukunft?
Namhafte Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland, aus Sozialwissenschaften, Theologie, Philosophie, Psychologie und Kunst wirken mit.
Sie haben die Möglichkeit, an ausgewählten oder an allen drei Tagen teilzunehmen. Wir freuen uns auf Ihre möglichst baldige Anmeldung.
Mehr … 

Impulsveranstaltung «TrotzDEM»

19. Juni 2015, 13.30 – 16.45 Uhr
Impulsveranstaltung mit Helga Rohra als demenzbetroffene Frau. Der Nachmittag beinhaltet ein Interview, ein Referat, eine Lesung und die Möglichkeit zu Diskussion und Fragen.
Mehr …

Tagung «Das Ende planen? – Sterben und Tod in Gesellschaften des langen Lebens»

Aufgrund der grossen Nachfrage findet eine zweite Durchführung der Tagung statt am 25. Juni 2015! Die Tagung wird durchgeführt von Careum in Kooperation mit dem Institut Alter. 

nach oben

 

Weiterbildung

Fachkurse als vertiefende themenbezogene Weiterbildungen

Fachkurse mit einem Umfang von 6-12 Tagen bieten die Möglichkeit, sich in einem Thema weiterzubilden, ohne gleich einen Abschluss CAS/DAS/MAS anzustreben. Es wird eine Fachkursbestätigung ausgestellt.
Sollte zu einem späteren Zeitpunkt ein Weiterbildungsabschluss angestrebt werden, kann der besuchte Fachkurs gegebenenfalls an das Studienangebot angerechnet werden.

Im Frühjahr 2015 starten die folgenden Fachkurse:

Fachkurs Lebenswelt als Bildungssystem (Start 30. März 2015)

Fachkurs Bewegung ist Bildung (Start 20. Mai 2015)

Diese Fachkurse, sowie viele weitere neue und bisherige Kursangebote finden Sie auf unserer Website

nach oben

 

Nächste Infoveranstaltung

Master-, Diploma-, Zertifikats-Studiengänge des Instituts Alter

Die nächste Infoveranstaltung findet statt im Rahmen des
Marktplatz Weiterbildung
am 11. März 2015, ab 17.00 Uhr in Bern.

Haben Sie Fragen zu Ihren Weiterbildungsmöglichkeiten am Institut Alter? Wir bieten Ihnen gerne auch individuelle Beratung an.

nach oben